Seite auswählen

Die Aminosäuren dienen als Werkstoff für die Körperproteine und sind die Eiweißelemente, aus denen unser Körper besteht. Sie sind die Basis aller Vorgänge im menschlichen Organismus. Absolut jeder Stoffwechselvorgang baut auf ihnen auf. Ihre wichtigste Aufgabe ist dabei der optimale Transport und die bestmögliche Speicherkapazität aller Nährstoffe (also Wasser, Fette, Kohlenhydrate, Proteine, Mineralstoffe und Vitamine) in uns zu gewährleisten.

Früher unterteilte man die Aminosäuren in zwei Gruppen: die essentiellen und nicht- essentiellen. Als „essentiell“ galten die, welche der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Die Gruppe der „nicht-essentiellen“ Aminosäuren kann unser Körper selbst herstellen, wenn er deren Bausteine mit der täglichen Nahrung erhält.

Heute weiß man, dass ein gesunder menschlicher Körper eigentlich in der Lage sein sollte, alle Aminosäuren selbst zu produzieren. Jedoch müssen dafür optimale Stoffwechselbedingungen vorherrschen: ein wunderbar reines, lebendiges Nahrungsangebot, kein Stress, frisches, angereichertes Trinkwasser, ausreichend Bewegung an der frischen Luft, genügend Schlaf, usw..

Kaum jemand kann heute noch so leben. Daher gilt sozusagen immer noch die überlieferte Version, dass einige Aminosäuren leicht vom Körper selbst hergestellt werden können, andere jedoch nicht. Demgemäß wird empfohlen, sich letztere mittels ausgewogener Ernährung, oder mittels natürlicher Nahrungsergänzungen zuzuführen.

Unsere Nahrung ist im industriellen Zeitalter jedoch häufig aus Zeitmangel oder aus finanziellen Gründen nicht optimal zusammengesetzt. Daher fehlen unserem Stoffwechsel unter Umständen die Grundelemente für die nicht-essentiellen Aminosäuren.

Moringa enthält 18 von 20 bekannten Aminosäuren. Sie sind wichtige Bestandteile, wenn es um Sauerstofftransport, Konzentration und Gehirnfunktionen geht. Sie unterstützen die mentale Leistung und sind für eine gute Gehirnfunktion sehr wichtig.

 

Moringa Aminosäuren in einer Kurzübersicht

 

Enzymwirkung: Dies bezeichnet, welche Reaktionen ein Enzym beeinflusst
Hormonelle Wirkung: Gerade in den Wechseljahren eine ungemein wichtige, ausgleichende Eigenschaft
Produktion von Antikörpern: Antikörper bestehen hauptsächlich aus Aminosäuren, so dass der Mangel derer sich schnell in einem schlecht funktionierendem Immunsystem zeigen kann
Regulierung des Säuren-Basen-Haushalts: Dieser ist von zentraler Bedeutung für den optimalen Ablauf wichtiger physiologischer Vorgänge im menschlichen Körper wie Atmung, Kreislauf, Verdauung, Ausscheidung, Abwehrkraft und Hormonhaushalt
Transportfunktion: Sie transportieren Sauerstoff, Vitamine und Mineralstoffe zu unseren Zellen und sorgen so für die Gesunderhaltung derselben
Stabilisation: Sie bauen unseren Körper auf und halten ihn instand (Knochen, Zähne, Haut, Bindegewebe, Haare, Blutgefäße usw.)
Die meisten Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, erhöhter Cholesterinspiegel, Diabetes, Ein- und Durchschlafstörungen, Arthrose, Erektionsprobleme und vieles andere mehr, sind an der Basis auf Stoffwechselstörungen auf Grund fehlender, oder mangelnder Aminosäuren zurückzuführen. Dasselbe gilt übrigens auch für Haarausfall, starke Faltenbildung, usw. – diese Liste ließe sich bis ins unendliche weiterführen.

Hier kommt wieder die Komplexität des menschlichen Körpers zu tragen. Dieses Mal allerdings in einer, unserer Gesundheit abträglichen Form. Fehlt nämlich nur eine der essentiellen Aminosäuren, oder ist von der einen oder anderen zu wenig vorhanden, werden genau im Maße dieses Defizites auch die anderen Aminosäuren in ihrer Funktion dementsprechend eingeschränkt. Genau das ist einer der Hauptursachen, warum unsere sogenannten Zivilisationskrankheiten in so einem exorbitanten Maß ansteigen.

In der Moringa Oleifera sind alle essentiellen Aminosäuren in leicht ausreichender Menge nachgewiesener Maßen vorhanden. Das heißt, bei regelmäßiger Zuführung der der Moringa lassen sich logischer Weise die meisten Stoffwechselprobleme einfach und effizient lösen.

Gerade bei Veganern und Vegetariern ist es wichtig, dass sie eiweißreiche Nahrung (Bohnen, Erbsen, Soja, Nüsse, usw.) mit Getreide- und Reisprodukten kombinieren. Für diese Gruppe von Menschen ist natürlich auch eine Nahrungsanreicherung mit Moringa sehr zu empfehlen.

%d Bloggern gefällt das: